Wii U – Neue Infos: Achievements, kein Multitouch-Support und mehr

In einem ausführlichen Interview gibt der Präsident von Nintendo of America, Reggie Fils-Aime, ausführliche Antworten auf so manche Frage zu Nintendos neuer Konsole, der Wii U.


Was in dem Interview mit Kotaku dabei besonders beachtlich ist, ist die Tatsache, dass Fils-Aime dabei auch eher unangenehmen Fragen nicht ausgewichen ist und wir somit ein paar sehr interessante Informationen herausfinden konnten.

Das Interview spricht sehr viele Punkte an, die nur schwerlich zusammenzufassen sind, falls ihr euch also für jedes Detail der Wii U interessiert, lest am besten den oben verlinkten Beitrag.

Die wohl interessantesten Punkte wollen wir gleichwohl für euch aufbereiten:

1. Die Wii U bekommt Achievements! Zwar soll es keinen Achievement-Zwang geben wie etwa bei Microsoft, aber es soll Entwicklern freigestellt sein, ihren Spielen Achievements hinzuzufügen.

Außerdem sollen sogenannte System-Achievements implementiert werden, so wie es in ähnlicher Form schon beim Nintendo 3DS der Fall ist.

2. Der Wii-U-Controller wird keinen Multitouch-Support besitzen. Dieser wäre erstens teuer gewesen und entspräche zweitens auch nicht dem Konzept, dass sich Nintendo für die Bedienung vorstellt. In seiner jetzigen Form könne man den Controller mit einer Hand halten und mit der anderen den Touchscreen bedienen.

3. Die so verhassten Friendcodes werden überarbeitet. Wir hätten euch gerne die Jubelmeldung überbracht, dass die doch an Praktikabilität kaum zu überbietenden Friendcodes ganz abgeschafft werden, aber dies ist nicht der Fall. Wie genau das ganze aussehen soll bleibt bis auf weiteres ein Geheimnis, so es denn überhaupt schon feststeht.

Zwei wichtige Sachen bleibt uns Fils-Aime aber schuldig: Einen Termin und einen Preis. Diese werden schon gespannt erwartet, wir haben aber gute Gründe, um auf einen Release im November zu hoffen!

Veröffentlicht von Gerrit | Allgemein, Artikel, Hot, News

Hinterlasse eine Antwort