DARK – Angespielt

Ein weiterer Titel den uns die RPC gebracht hat ist DARK von Kalypso Media. Vampire, Gedächtnisverlust, schleichen und Kräfte nutzen.

Das Spiel wirkte im großen und ganzen noch recht ungeschliffen, aber was will man von einer so früh spielbaren Version auch erwarten. DARK beschreibt sich selbst als „Stealth-Action-Spiel mit Rollenspiel Elementen. Der Anfang ist einfach und unspektakulär, man erwacht in einer Disko, man hat keine Ahnung wer man ist, oder was man ist, und muss von dort aus beginnen, die Welt und sich selbst kennen zu lernen. Dabei stellt sich schnell heraus, dass man der ultimative Jäger, ein Vampir, ist. Feinden in der Dunkelheit auflauern, im Schatten wandeln, mächtige Vampirfähigeiten nutzen um die Gegner zu überwinden. Aufgepeppt wird das ganze durch ein Erfahrungssystem welches dir ermöglicht deine Fähigkeiten zu verbessern oder neue zu lernen, wie sich zum Beispiel in Rauch aufzulösen um seine Gegner zu überraschen.

Geplant ist das ganze Spektakel für das erste Quartal 2013, als Plattform ist im moment nur der PC vorgesehen. Aber es wird wohl noch einige arbeit in das Spiel gesteckt werden müssen. Bisher ist die Story abgedroschen, das Vampirgenre an sich ausgelutscht und die Gegner wirken nicht nur Starr, sondern teilweise verhalten sie sich richtig unlogisch. Warum sollte ein Thug sich überrascht umwenden und versuchen einen Dialog zu beginnen, nachdem er bemerkt hat, dass wir uns durch den Schatten an ihn rangeschlichen haben, anstatt mit seiner vollautomatischen Waffe auf uns zu schießen, nachdem er schon mitbekommen hat, dass wir mehrere seiner Kumpane beiseite geschafft haben?

Aber was soll es, es ist, wie gesagt, noch zu früh um ein abschließendes Bild von dem Spiel zu bekommen, aber wir hoffen, dass Kalypso Media hier noch etwas Arbeit hinein steckt, damit der Titel nicht floppt.

Veröffentlicht von Dawidowski | Allgemein, Artikel, News

Hinterlasse eine Antwort