Raven’s Cry – Rette deine Seele

„Think you know Something About Pirates?“ So begrüßt uns die Seite zu Raven’s Cry, dem neuen Ableger von Octane Games und TopWare Interactive, und es sieht viel versprechend aus.

Christopher Raven, ein unschuldiger Junge, einziger Überlebender eines Piratenangriffs in den Küstengewässern Jamaicas, so fängt das Piratenabenteuer an. Denn der kleine Schottische Junge ist der Hauptakteur dieses Spiels. Gut, wir dürfen ihn erst spielen, wenn er bereits Erwachsen ist. Als Kind hat er bei eben diesem Unglück seine linke Hand verloren, und nun, Jahre Später, droht er auch noch seine Seele zu verlieren. Da bleibt nur eines, ein schonungsloser Rachefeldzug um den Mördern seiner Familie endlich den gar aus zu machen. Und wehe dem, der den Ruf des Raben hört!

Ein Spielehighlight voller moralischer Entscheidungen und beklemmenden Gewissensfragen. Wie weit bist Du bereit zu gehen? Ein spannungsgeladenes Action-Adventure wartet mit Raven’s Cry auf uns, welches die Geschichte der Piraten in der Karibik des 17. Jahrhunderts völlig neu interpretiert. Gespickt ist das Spiel mit authentischen Schauplätzen wie Havanna, die jamaikanische Hafenstadt Port Royal und sogar einen versunkenem Aztekentempel in den Dschungeln Südamerikas.

Dabei hilft einem sogar die Umgebung dieses actiongeladene Abenteuer zu überstehen. Einmal kann man einen Heuwagen anzünden, um seine Gegner abzulenken, das nächste mal lässt man Fässer den Berg herab rollen, um diese damit zu erschlagen. Eine hochgradig Interaktive Umgebung wartet zusammen mit einem historischen Waffenarsenal auf uns, um taktisch interessante und visuell umwerfende Kämpfe auszufechten. Dazu, wie könnte das fehlen, gibt es natürlich epische Seeschlachten die es mit dem eigenen Kahn zu bestehen gilt.

 

Alles in allem überzeugt uns das Spiel bisher, und wir hoffen, dass es nicht zu viel verspricht.

Veröffentlicht von Dawidowski | Allgemein, Artikel, News

Hinterlasse eine Antwort