Warframe – die ersten Eindrücke

Digital Extreme bringt uns zum vierten Quartal diesen Jahres einen neuen Free-to-Play Online Third-Person Shooter namens Warframe.

Dieser interessante Titel bringt den Spielern immer schwerer werdende Herausforderungen, die dazu gemacht sind, sie im Koop-Modus zu meistern. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Mitglieds einer fast ausgestorbenen Tenno Rasse und bekommt den ersten Hinweis darauf, welche Kräfte er entwickeln kann. Natürlich geht es um verbesserbare Exo-Skelette, so genannte Warframes, diese auch bitter nötig sind, um sich gegen seine mörderischen Meister, die Grineer, aufzulehnen. Diese Warframes sind uralte Artefakte aus einem Zeitalter der Hochtechnologie welche über Äonen verloren gegangen ist.

Zwar gibt es in letzter Zeit viel zu viele Marken und Spiele mit dem „War“ in dem Namen, doch scheint dies ein Vertreter seiner Art zu sein, welcher schon überzeugen kann. Zwar muss hier und da noch etwas nach gearbeitet werden, die Kanten sehen noch nicht sauber auch und das gewünschte Feeling kommt auch noch nicht auf, aber seien wir ehrlich, die Macher haben ja auch noch etwas Zeit zum nacharbeiten. Hoffen wir, dass sie es bis zum vierten Quartal schaffen, und wenn nicht, sollen sie sich lieber noch ein Quartal länger Zeit lassen, anstatt etwas halbbackenes auf den Markt zu werfen.

Der Trailer zu Warframe sieht einfach fantastisch aus, und die Story dazu ist fesseln. Die Kollegen von IGN bringen uns diesen zusammen mit einem fantastischem Interview welches uns erste Hinweise und Details zu verschiedenen Aspekten des Spiels bringen. Ich würde sagen, seht Ihn Euch einfach an und macht Euch so selbst ein Bild von dem Titel, aber im Zweifelsfall, Free-to-Play lohnt immer einen Blick.

Veröffentlicht von Dawidowski | Allgemein, Artikel, News

Hinterlasse eine Antwort