Wii U – Wie steht es um Nintendos neue Konsole?

Um Nintendos Beitrag zur kommenden Konsolengeneration sieht es schon jetzt nicht gut aus, glaubt man Insidern und Analysten. Derweil werden schon erste Releasedaten gehandelt, die auf eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr hinweisen.

Was man derzeit zu Nintendo lesen kann, macht nicht gerade Mut. Erst kürzlich veröffentlichte gamesindustry eine Einschätzung des Analysten David Gibson, der eine düstere Zukunftsvision für Nintendos neue Wii U entwirft, bevor überhaupt ein Releasedatum feststeht.

Dabei stützt sich Gibson auch auf Berichte, nach denen die Wii U eine schlechtere GPU haben soll als die PS3 und die Xbox 360. Als Folge davon, so Gibson, würde auch die Unterstützung durch Publisher fraglich werden, die sich dann eher auf die neuen Konsolen von Sony und Microsoft konzentrieren würden. Dabei nennt er explizit Activision und Konami, die keinen bzw. nur minimalen Support planten. Ohne Activision stände der Wii U in der Tat eine ungewisse Zukunft bevor. In letzter Konsequenz rät Gibson, Abstand von Nintendo-Aktien zu nehmen, solange diese nicht mit der Entwicklung von Spielen für iOS und Android beginnen würden.

Also, quo vadis, Nintendo? Wird die Wii U zum Flop? Immerhin einen Vorteil hat Nintendo: Ihre neue Konsole wird einige Zeit vor einer möglichen PS4 oder Xbox 720 erscheinen. Ob es allerdings ausreicht, sich einen genügend großen Vorsprung zu erarbeiten, ist eine andere Frage.

Obwohl der genaue Veröffentlichungstermin nicht feststeht, mehren sich nun Gerüchte, die einen Release im November 2012 vorhersagen. Grund dafür ist unter anderem der Screenshot einer Email, aus der dieses Faktum zu entnehmen ist. Glaubwürdigkeit: Unklar.

Auch wenn natürlich alle Aussagen zur Wii U bisher nicht auf offiziell bestätigten Berichten basieren, muss man sich schon etwas Sorgen machen um Nintendo. Wir warten gespannt auf neue Erkenntnisse.

Veröffentlicht von Gerrit | Artikel, Hot, News

Hinterlasse eine Antwort