Amazon – Internet-Shop entwickelt offenbar eigene Social-Games-Plattform

Der Begriff “Social Games” scheint sich wie Säure durch das Internet zu fressen. Nun will Amazon offenbar dem erfolgreichen Beispiel von Facebook folgen und seinen Kunden eigene Spiele zur Verfügung stellen.

Dabei haben die Verantwortlichen offenbar vor, zu klotzen anstatt zu kleckern: Mit Jonathan Tweet hat man sich gleich einen großen Namen ins Boot geholt, der die Entwicklung der sozialen Spiele tatkräftig unterstützen soll. Bisher standen vor allem RPGs, wie die dritte Edition von “Dungeons & Dragons”, “Ars Magica” und “Everway” auf der Referenzliste von Tweet.

Ob das kommende Spiel ebenfalls in diese Bresche schlägt bleibt abzuwarten. Der Game Designer arbeitete dazu unlängst für Gamehouse bei der Kreation von Social Games auf Facebook mit, ist also nicht ganz unerfahren auf diesem Gebiet. Es bleibt abzuwarten, wie weit sich der Trend noch auf andere große Plattformen ausbreiten wird.

Veröffentlicht von Neumann | News

Hinterlasse eine Antwort