Kinect – Neuer Adapter verringert Platzbedarf

Nicht jeder hat 2,5 Meter Platz vor der Flimmerkiste, um ein ordentliches Setup für Microsofts Bewegungserfassungssystem Kinect zu bieten. Ein kleines Add-on macht den Zappelspaß auch in kleineren Wohnverhältnissen nutzbar.

Auch wenn Kinect bei manchern Gamern für Magen- (und Gemüts-)Verstimmung sorgt, hat ein großer Teil der Community Spaß an der teils bizarr anmutenden Bewegungssteuerung. Da ein nicht unbeachtlicher Prozentsatz der Zielgruppe aber vor allem in kleinen Apartments und Einzelzimmern wohnt, werden die vom System geforderten 2,5 Meter Platz vor dem Fernseher schnell zum Problem.

Das Nyko Zoom kann in (im wahrsten Sinne des Wortes) engen Lagen aushelfen. Mit dem Kinect-Aufsatz lässt sich der Platzbedarf um ca. 40% senken. Zwar ist ein Release in Deutschland noch in weiter Ferne, aber ein Import aus den USA ist schon ab August möglich. Wer hätte gedacht, dass selbst Kinect eine Brille braucht?

Veröffentlicht von Neumann | Hot, News

Hinterlasse eine Antwort