Sony – Hacker erbeuten 180.000 E-Mail-Adressen

Sony - Hacker erbeuten erneut 180.000 E-Mail-Adressen

So langsam wirkt das Ganze nur noch traurig, schließlich hat Sony sich ja eingehend mit der Sicherheit der eigenen Server-Infrastruktur befasst – oder? Falsch gedacht. Erneut wurden E-Mail Adressen von verschiedenen Sony-Servern gestohlen. Dieses mal scheint jedoch alles anders.

Per SQL-Inject schafften es am letzten Wochenende zwei Hacker, sich Zugang zu den Servern von Sony Pictures Russland, Sony Pictures Frankreich, Sony Portugal, Sony Europe und Sony Ericsson Kanada zu verschaffen.

Einer der beiden Hacker, ein 18-jähriger Informatikstudent aus dem Libanon namens “Idahc”, bezog allerdings schon jetzt Stellung zu der Aktion. “Ich habe die Informationen, die ich habe, gar nicht veröffentlicht. Es ist nicht mein Ziel etwas zu zerstören. Ich möchte Sony helfen”, so Idahc.

Das klingt zwar fast nett, dennoch hat Sony schon in der Vergangenheit bewiesen, dass man sich auf Hacker nicht einlässt, was unter anderem wiederum zum ganzen Sony-Schlamassel führte.

Veröffentlicht von admin | Hot, News

Hinterlasse eine Antwort