The Witcher 2 – Namco Bandai klagt gegen Entwickler

Hinter den Kulissen des erfolgreichen RPGs “The Witcher 2″ hängt der Haussegen mächtig schief. Grund ist ein Disput zwischen Entwickler CD Projekt RED und Publisher Namco Bandai.

Vorrausgegangen sei ein Vertragsbruch, den die polnischen Produzenten begangen haben sollen. Die veröffentlichte Position Namco Bandais schildert, dass das Unternehmen die Publishing-Rechte von “The Witcher 2″ für die Xbox 360 in Europa bereits vorgesichert habe. Da die Verantwortlichen von CD Projekt RED aber von der anscheinend vorhandenen Zögerlichkeit der Japaner nicht begeistert waren, führten sie zwischenzeitlich eigene Verhandlungen mit THQ, die sich letztlich auch die Rechte sichern konnten.

In einer ersten Stellungnahme erklärte das osteuropäische Studio die Anschuldigungen für haltlos. Auf die Ankündigung Namco Bandais hin, einen ursprünglich ausgehandelten siebenstelligen Betrag an das Studio nicht überweisen zu wollen, verwiesen die Polen lediglich auf ihre derzeit sehr gut gestellte finanzielle Situation (sinngemäß: “Ein paar Millionen mehr oder weniger machen den Kohl nicht fett”).

Ob es wirklich zu einem Urteil kommt ist dabei ungewiss: Aussagen der Entwickler legen einen Versuch der außergerichtlichen Einigung nahe.

Veröffentlicht von Neumann | News

Hinterlasse eine Antwort