Ubisoft – UPlay Passport offiziell bestätigt

Ubisoft - UPlay Passport offiziell bestätigtErst kürzlich berichteten wir von Ubisofts Plänen einen Multiplayer-Pass einzuführen, der Käufer von gebrauchten Spielen ein zweites mal zur Kasse bitten soll. Dieser wurde seitens Ubisoft nun bestätigt.

Ähnlich dem “10-Dollar-Project” von EA wird man nach dem Erwerb eines gebrauchten Spiels von Ubisoft nun voraussichtlich 9,99€ zusätzlich berappen müssen. Zumindest, wenn man den Multiplayer-Modus nutzen möchte.

Die Ära des Uplay Passports soll mit Driver: San Francisco eingeläutet werden. Ob es bei den 9,99€ bleibt wurde noch nicht bestätigt, es ist jedoch abzusehen, dass er definitiv nicht teurer werden wird.

Grund für die Umsetzung eines solchen System ist laut Ubisoft der Ausgleich von Verlusten, die durch den Gebrauchtkauf von Spielen entstehen und auch Sony äußerte bereits Interesse in naher Zukunft ein ähnliches System einzuführen.

Von welchen Verlusten Ubisoft spricht ist uns allerdings schleierhaft, schließlich kann man gebrauchte Spiele seit jeher erwerben. Vielleicht sollte sich ein Publisher eher darum kümmern, Spiele auf den Markt zu bringen, die man nicht mehr loswerden möchte, dann klappt’s auch mit dem Umsatz.

Veröffentlicht von admin | News

Hinterlasse eine Antwort