Uncharted – Filmprojekt wird neugestartet

Uncharted – Filmprojekt wird neugestartetRegisseur David O. Russel ist aus dem Uncharted-Filmprojekt ausgestiegen. Den leeren Platz wird nun Neil Burger einnehmen. Der Grund: Russels Film hatte kaum noch etwas mit dem Spiel zu tun. Burger deutete nun an, dass sich der neue Streifen mehr am Original orientieren wird.

“Wir starten wieder bei Null und gehen zum Videospiel zurück. Da gibt es eine Menge cooler Sachen, die aus dem Videospiel stammen, wisst ihr? Es gehört zu den filmreifsten Videospielen überhaupt und zu denen, die wirklich Charaktere entwickelt haben. Also wisst ihr, da gibt es wirklich einige coole und intensive Dinge, die ich gerne nutzen würde, wenn sie in einer Filmgeschichte funktionieren,” so Neil Burger.

Weiterhin kursieren derzeit Gerüchte, dass Mark Wahlberg nicht mehr für Rolle des Nathan Drake in Frage kommt. Allerdings ist Burger daran interessiert erst das Drehbuch fertigzustellen, bevor man sich auf die Suche nach Schauspielern macht: „Ich denke, da gibt es eine Menge guter Schauspieler, die nicht einmal wie er [Nathan Drake] aussehen und ihn dennoch spielen könnten. Aber wir fangen beim Drehbuch derzeit wieder bei Null an und ich denke, wenn wir damit fertig sind, werden wir auf die Schauspieler zugehen und schauen, wer verfügbar ist und wer in die Rollen passt. Wann auch immer das passiert.“

Veröffentlicht von Christopher | News

1 Kommentar

  1. Likedeeler
    20 Jul 2011, 1:08 pm

    Es kann doch nicht so schwer sein, einen Indy-Clon aufzuziehen.

Hinterlasse eine Antwort