Apps

Südkorea: Verbot von Apps, die lautlos fotografieren

cc by flickr/ ~Twon~

cc by flickr/ ~Twon~


Während sich hierzulande wohl nur wenige Menschen bisher Gedanken darüber gemacht haben, ob Smartphones, die ohne ein Geräusch fotografieren, Spannern freien Lauf lassen, ist dies in Südkorea anders. Hier sind bereits seit längerer Zeit Handys verboten, die ohne Ton knipsen. Bei einem Foto muss dort also immer ein Geräusch gemacht werden. Nun soll dieses Verbot auch auf Foto-Apps ausgeweitet werden.
Laut Medienberichten wurde erst im letzten Jahr ein Mann in Südkorea festgenommen, der sein Handy als lautlose Kamera benutzte und dabei gut 500 Frauen und Mädchen unter den Rock fotografierte. Die südkoreanischen Behörden haben den Voyeuren nun weiter den Kampf angesagt und diskutieren, ob man die bisherige Vorschrift nicht auch auf Apps ausweiten soll.
Aktuell verhandle man bereits mit Konzernen wie LG, Samsung, Apple oder Google, ob sich bei Foto-Apps die Lautlos-Funktion nicht generell blocken lasse. Nun ja, andere Länder, andere Sitten… Oder macht ihr euch über so etwas auch bei uns Sorgen?

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.