Uncategorized

Android lässt Symbian hinter sich

Android-Handy - flickr.com/Joey Peter


Googles Android kann Symbian von Nokia immer deutlicher das Wasser reichen. War Symbian bislang das Betriebssystem, das weltweit am häufigsten genutzt wurde, schafft es Android mehr und mehr aufzuschließen. Im vierten Quartal 2010 konnte Android Symbian erstmals überholen. Auch wenn der Unterschied zwischen den Systemen mit Blick auf die Verkaufszahlen gering ist, hat Googles Angebot die Nase vorn. Während Nokia bereits seit langem mit Stagnation bei Symbian zu kämpfen hat, schafft es der US-Konzern die Quartalszahlen kontinuierlich zu steigern. Genau das könnte dem Nokia Angebot langfristig schaden. Experten sind sich sicher, dass eine Wachablösung durch Google lediglich eine Frage der Zeit ist.
Im vierten Quartal 2010 wurden nach aktuellen Berichten insgesamt rund 31 Milionen Symbian-Handys verkauft. Hingegen wechselten rund 32,9 Millionen Android-Smartphones den Besitzer. Damit hat Googles Android Symbian bereits hinter sich lassen können. Noch ist der Abstand zwischen den beiden Betriebssystemen jedoch gering. Immer deutlicher hat Nokia mit dem angekratzten Image von Symbian zu kämpfen. Vor allem die letzten Versionen konnten die Nutzer nicht mehr überzeugen. Daneben ist das neue Angebot Meego, das in Kooperation mit Intel entsteht, immer noch nicht marktreif. Beide Aspekte belasten Nokia und vor allem den Erfolg der Firma enorm. Mit Blick auf die Marktanteile kann sich Symbian bislang noch behaupten. Doch auch hier schließt Google mit großen Schritten auf.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.