Uncategorized

Firefox Mobile als finale Version erschienen

cc by flickr/ liewcf

cc by flickr/ liewcf

Ab jetzt kann man Firefox auch überall mithinnehmen, denn Mozilla hat die finale Version seines Mobilbrowsers unter dem Namen Fennec veröffentlicht. Firefox Mobile gibt es für die Betriebssysteme Android und Maemo.

Genau wie die aktuelle Firefox-Version hat auch die mobile Variante die Versionsnummer vier. Dementsprechend ähnlich sind sie auch aufgebaut. Neben einer verbesserten Benutzeroberfläche erwarten die User neue Features wie die Synchronisation mehrere Firefox-Anwendungen, eine schnellere Java-Engine und HTML5-Unterstützung.

Bookmarks lassen sich mit einem Klick setzen und Seiten können im pdf-Format gespeichert werden. Die Benutzerleisten können zudem ausgeblendet werden, wenn sie nicht benötigt werden. Durch die Synchronisation-Funktion werden neben Passwörtern, Lesezeichen und der Surf-Historie auf Wunsch auch gespeicherte Formulardaten oder geöffnete Tabs abgeglichen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.