Uncategorized

iAd: Adidas kündigt Werbevertrag mit Apple!

Adidas by flickr, kikfotoApples neues Werbekonzept iAd läuft mehr als nur schleppend und immer mehr Kunden zeigen sich unzufrieden mit der Vorgehensweise des Unternehmens. So erteilte zunächst Chanel Apple eine Absage und nun tritt Adidas vom Werbevertrag in Höhe von 10 Millionen Dollar zurück. Eine Entscheidung, die Signalwirkung für andere große Firmen haben könnte!

Vor allem die Bedingungen des Zulassungsverfahrens seien sehr eng, sagen Kritiker. Der Gutachtenprozess wurde von Adidas als fragwürdig bezeichnet und auch die Kontrolle sei mehr als undurchsichtig. Vor allem der Mangel an Kommunikation habe Adidas verärgert. Ein Kreativkonzept nach dem anderen sei so gescheitert.

Apple entwickelt die iAds selbst und gibt acht Wochen Entwicklungszeit an. Adidas habe jedoch mehr als zehn Wochen warten müssen. Finanziell wird Apple den geplatzten Deal wohl verkraften können, jedoch eventuell nicht die Vorwürfe des Unternehmens. Es wird befürchtet, dass andere Konzerne daraufhin erst gar keinen iAd-Vertrag eingehen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.