Uncategorized

iPad will Android-Tablets in die Schranken weisen

iPad

iPad

iPad | © by flickr/ Yutaka Tsutano


Nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf Tablets hat mit Android Googles mobiles Betriebssystem Einzug halten können. Es erfreut sich auf internationaler Ebene einer wachsenden Beliebtheit und kann immer häufiger andere Lösungen in die Schranken weisen. Mit dem iPad 3 möchte der US-Konzern Apple seine Vormachtstellung auf dem Tablet-Markt einmal mehr unterstreichen.
Dabei kann es das neue iPad durchaus mit den Android-Tablets aufnehmen. Die neue iPad-Generation punktet in erster Linie mit einem hochauflösenden Display und schnellem Internet. Mit beiden Komponenten kann es sich erfolgreich von der Konkurrenz distanzieren. Anders gestaltet sich das Bild dagegen bei den CPUs. Bei ihnen können die Android-Tablets mit deutlich mehr Leistungsfähigkeit aufwarten. Darüber hinaus bieten die Tablets, die mit dem Betriebssystem von Google laufen, in der Regel eine deutlich umfangreichere Ausstattung, sodass sie auch an dieser Stelle vor dem iPad von Apple liegen. Obwohl die Reaktionen auf das iPad 3 ohne Zweifel gemischt waren, haben die ersten Verkaufszahlen bereits gezeigt, dass es sich zum Erfolg entwickeln wird.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.