Uncategorized

Nokia sorgt für deutlichen Schub bei Windows Phone

Nokia

Nokia

cc by flickr.com/Lalo Martins


Der finnische Handykonzern Nokia sorgt in diesen Tagen bei Windows Phone für einen kräftigen Schub. Nach Einschätzungen von Analysten konnte der finnische Handykonzern zum Jahresende 2011 auf internationaler Ebene insgesamt 800.000 bis 2 Millionen Smartphones mit Windows Phone verkaufen. Im Durchschnitt rechnen Experten derzeit mit rund 1,3 Millionen verkauften Lumia-Smartphones. Wie Analysten erklärten, fallen die Zahlen sehr vielversprechend aus.
Demnach konnte Nokia einen durchaus starken Start hinlegen. In diese Zahlen dürfte lediglich das Lumia 800 eingeflossen sein. Das Lumia 710 ist erst seit Januar in größeren Stückzahlen auf dem Markt erhältlich. Auf der CES in Las Vegas hat Nokia zudem das Lumia 900 vorgestellt. Dieses ist derzeit jedoch überhaupt noch nicht lieferbar. Bei dem Lumia 800 handelt es sich ohne Zweifel um Nokias Hoffnung in Sachen Smartphone-Markt. Symbian konnte bei immer weniger Kunden des finnischen Geräteherstellers auf Begeisterung stoßen, sodass Nokia auf dem Markt anhaltend Anteile verloren hat. In weniger als zwei Monaten konnte Nokia bereits rund 1,3 Millionen Smartphones veräußern.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.