Uncategorized

PS Vita: Weiterhin kein guter Absatz in Japan

Foto: Sony

Foto: Sony

Mit sehr viel Vorfreude warten viele in Europa auf die neue Handheld-Konsole Playstation Vita, die am 22. Februar ihren Weg in unsere Regale finden wird. Leider dürften die weiter anhaltenden Negativ-Schlagzeilen aus Japan die Stimmung bei Sony trüben.

Wie bereits berichtet, ist der Verkauf der PS Vita in Japan innerhalb kürzester Zeit stark in den Keller gegangen. Liefen die Vorbestellungen noch gut, haben sich die Japaner schnell nach dem Start nicht mehr für das Gerät interessiert. Nun wird von einem neuen Negativ-Rekord berichtet.

Mit 15.219 verkauften Modellen der PS Vita sank die Zahl im Vergleich zur Vorwoche um noch einmal 3.000 Stück. Nintendo erreichte im selben Zeitraum mit dem Nintendo 3DS noch eine Zahl von 80.960 verkauften Geräten!

Nun fürchten einige bereits ein Desaster beim Verkaufsstart in Europa und Amerika. Sony gibt sich zumindest nach außen hin noch optimistisch, da man sich zum einen noch in den ersten Verkaufswochen der PS Vita in Japan befinde und man vom japanischen Markt nicht gleich auf den europäischen schließen dürfe. Nicht mehr lange und wir werden selbst alle sehen können, wie es läuft.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.