Uncategorized

3D TV Technik

3D-ready-logo3DTV ist die Abkürzung für 3D-Television. Dies beschreibt die Übertragung von Videosignalen getrennt für das rechte und für das linke Auge. Die Darstellung vermittelt für den Zuschauer so den Eindruck von räumlicher Tiefe.
Empfangen werden kann das 3D Television mit jedem HDTV Receiver. Wer nur einen normalen Fernseher hat, benötigt eine spezielle Brille, um die Filme auch wirklich in räumlicher Tiefe sehen können. Allerdings gibt es auch dazu neue Geräte. Sogenannte 3D Ready TVs sind ganz neue Fernseher, die die Möglichkeit haben 3D Filme auszustrahlen. Hierzu gehört allerdings immer die sogenannte Shutterbrille. Diese wird durch einen externen Sensor mit dem Fernsehgerät synchronisiert und ermöglicht dann das räumliche Sehen.

Da dieses Verfahren mit Hilfe der Brille gerade für Brillenträger unpraktisch ist arbeiten die Entwickler daran, 3D TV ohne Brille zu ermöglichen. Spezielle Verfahren verpassen quasi dem Bildschirm die Brille. Dies ist aber nur möglich bei einzelnen Zuschauern und aus einer gewissen Position. Für Fernsehzuschauer ist die Methode also aufgrund der vielen unterschiedlichen Positionen, in denen man vor dem Fernseher sitzen kann und wegen der mangelnden Flexibilität ungünstig.

Neue Techniken sollen das sehen von 3D TV problemlos möglich machen Es handelt sich hier dann um spezielle Displays, die eine räumliche Darstellung ermöglichen. Die dafür notwendigen Fernsehgeräte sollen im Schnitt 10 Prozent mehr kosten als normale HDTVs.

3 D Filme werden zurzeit im regulären Fernsehprogramm nicht ausgestrahlt. Es ist aber möglich über verschiedene Anbieter 3D zu empfangen und anzusehen. Ebenso gibt es verschiedene 3D Kinos, die zurzeit aber überwiegend animierte Filme zeigen. Hier ist die Produktion deutlich einfacher, da der Computer schon eine räumliche Darstellung der einzelnen Bilder hat.

Der Sender Sky hat allerdings angekündigt, ein Programm ab Oktober in 3D auszustrahlen.

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten IFA – die Welt in der dritten Dimension | Girls and Gadgets September 14, 2010 um 4:38 pm

    […] als es in den bisher üblichen zwei Dimensionen zu sein vermag. Wer bereits ein 3D-Kinoerlebnis gehabt hat, weiß wie eindrucksvoll sich die Figuren aus einem Film zu lösen vermögen […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.