Uncategorized

WeTab Fragerunde bei Facebook

Helmut Hoffer von Ankershoffen hat für den kommenden Samstag, den 22.06.2010 um 17:00 Uhr eine neue Fragerunde auf Facebook angekündigt. Er wird sich dort erneut den kritischen Fragen der Community stellen.

Ich hatte selbst einen Kommentar hinterlassen in dem ich geschrieben habe, dass es doch nur noch um die Verfügbarkeit geht und ob und wann das Gerät denn nun erscheint und was mit der Roadshow ist. Schliesslich würde auch nicht auf meine Emails reagiert. (Übrigens bisher immer noch nicht). Der Kommentar von HHvA folgte auf dem Fuße und enthielt einen Verweis zur wetab.mobi Seite. Dort wären die Informationen doch alle zu sehen.
Augenscheinlich habe ich damit aber den Nerv getroffen. Denn es gibt wohl einige unbeantwortete Emails. Und schließlich die Mehrheit der Benutzer, die sich nicht für die vielen technischen Fragen interessieren sondern nur noch harte Fakten sehen und anfassen wollen. Ich kann es verstehen. Auch wenn mich der technische Hintergrund schon interessiert. Aber wirklich viel neues kann doch eigentlich nicht zu berichten sein.

Apropos neues: Am selben Abend postet HHvA noch einen Kommentar, wonach sich das WeTab den Österreichern nähert. Die so genannte Fachtagung (Mobility Summit Austria 2010) mit dem Schwerpunkt Mobilität und mobile Daten soll dem Zweck dienen, das Gerät in Österreich bekannt zu machen und dort zu vermarkten. Ahja! Mein Kommentar folgte sofort aber auch hier entgegnete man, dass man dort Medienkooperationen finden wolle, da ja zig CEOs, CFOs und CIOs anwesend wären. Ähm, es geht doch für den vermeindlichen WeTab Benutzer nicht primär um die Medien?! Es geht um das Handling, die Software, Apps, Spiele, etc. etc. und nicht welcher Medienheini mich auf meinem Startbilschirm mit Werbung zuspamt, weil ich ihm anonymisiert Daten übermittelt habe.

Einzig und allein klar ist, dass die Informationen über das WeTab vom Hersteller immer langsamer fließen und auch nichts neues mehr zu Tage kommt. Die Internetseite ist nicht mehr überarbeitet worden. Termine zur Roadshow sind nicht bekannt obwohl für Mai angekündigt. Als Blog Schreiber wäre ich gerne bei einem der Termine dabei gewesen. Um die Geräte und den Hype weiter oben zu halten sollten für mein dafürhalten neue Videos erscheinen, mehr über Android zu lesen und zu sehen sein und auch mal das ein oder andere Spiel laufen. Das ist nun mal das, was den Hauptteil der potentiellen Käufer interessiert.

Wenn HHvA aber mit Roadshow meint, dass die Fachtagungen wie next10 (Allein für den Eintrittspreis kriege ich 2 WeTabs) und die Mobility Summit 2010 die Roadshow sein sollen, dann ist er auf dem Holzweg. Ich dachte bei Roadshow eher an Daten und Termine wann und wo ich das Gerät in welcher Redaktion begutachten und ausprobieren kann…

Sascha Pallenberg von netbooknews hat es gestern Abend treffend formuliert: „Ich habe keine Fragen mehr, ich will das finale Gerät haben!“ Um sich selbst (ohne meine persönliche Wertung) einen aktuellen Eindruck verschaffen will, sollte an der Fragerunde teilnehmen und sich die ganzen Posts und Kommentare bei Facebook durchlesen.

Helmut Hoffer of Ankershoffen for the coming Saturday, 06/22/2010 at 17:00 clock announced a new round of questions on Facebook. He will again there are the critical questions of the community.

I even had a comment in which I have written, but it only goes to the availability and whether and when the device appears and then what about the Road Show. Finally, would not respond to my email. (Incidentally, so far still do not). The comment followed on the heels of HHvA and contained a reference to wetab.mobi page. There, the information would have to see it all.
Apparently so, but I have struck a nerve. And there are some unanswered emails. Finally, the majority of users who do not care for the many technical issues but only see hard facts and feel like. I can understand it. Even if I’m already interested in the technical background. But really much new but can not actually be reported.

Speaking of new: On the same evening HHvA still posting a comment, which is approaching the WeTab the Austrians. The so-called conference (Mobility Summit Austria 2010) with an emphasis on mobility and wireless data should serve the purpose of making the instrument known in Austria and market there. Ahja! My comment was followed immediately but here you said that you would find there, media cooperation, since dozens of CEOs, CFOs and CIOs would be present. Um, it’s all for the help avoid WeTab user is not primarily about the media? It is about the handling of the software, apps, games, etc., etc., and not what the media Heini zuspamt Startbilschirm with me on my advertising, because I had sent him an anonymous data.

Solely clear is that the information flows along the WeTab by the manufacturer and more slowly and nothing new comes to light. The website is not revised. Dates for the roadshow are not known although announced in May. As a blog writer, I would liked to have been at one of the dates here. To the equipment and the hype continues to hold above should opine on my new video’s seem to read more about Android and to see his times and also run one or the other game. That’s just what interests the bulk of potential buyers.

If HHvA but with Roadshow says that conferences such as next10 (for the price of admission alone, I get two WeTabs) and the Mobility Summit 2010, the road show should be, then he is on the wrong track. I thought more of roadshow dates and when and where I can inspect the unit in which editors and try.

Sascha Pallenberg has netbooknews of it last night aptly: „I have no more questions, I will have the final device!“ Around itself (without my personal rating will procure) a current impression, should participate in the round of questions and read all the posts and comments on Facebook.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Horst Mai 21, 2010 um 6:28 pm

    Markus: es geht doch für den vermeindlichen WeTab Benutzer nicht primär um die Medien?!
    Vielleicht solltest du dir noch mal in erinnerung rufen wie Neofonie das WeTab vorgestellt hat(stichwort Konzept). Schon mal was vom WeMagazin gehört? …
    Wenn du nicht am WeMagazin+ „Konzept WeTab“ interessiert bist, sondern es dir nur darum geht ein Multitouch/Multitask/Tablet zu haben, auf dem Möglichst viele Spiele und co laufen, ist das DEINE Ansicht der Dinge.
    Die Teilnahme am Mobility Summit Austria 2010 passt ganz klar ins „Konzept WeTab“.

  • Antworten Markus Mai 21, 2010 um 9:36 pm

    Hallo Horst, ja ich gebe zu, dass mein Beitrag mit Emotionen bestückt ist und ich meiner Meinung Luft gemacht habe. Aber genau deswegen habe ich einen Blog um meine Meinung kund zu tun. Ob sie anderen gefällt oder nicht, überlasse ich jedem einzelnen selbst. Aber nichts desto trotz muss ich Dir Recht geben, wenn Du an das Konzept und das WeMagazine erinnerst. Das Problem ist nur, dass es noch nichts greifbares ist. Klar möchte ich auf dem WeTab meine Zeitschriften lesen, die ich Abonniert habe. Das war schon mein eigentliches Ansinnen. Um das WeTab weiter nach vorne zu treiben sollten meiner Meinung nach langsam Handfeste Daten gezeigt werden. z.B. eine Zeitung/Zeitschrift, die man auf dem WeTab lesen kann. Irgend etwas, dass zeigt, wie stark das WeTab in diesem Sektor unterwegs ist. Was ich aber immer wieder lese, (zumindest bei facebook) hat nichts mehr damit zu tun. Ich erwarte von einem Medienorientierten Unternehmen, dass speziell damit arbeitet (Neofonie) ein wenig mehr als nur die eigens erstellte Benutzeroberfläche für das WeTab und die Bedienung mittels Daumen links und rechts.

  • Antworten Horst Mai 23, 2010 um 10:18 pm

    Wenn das WeMagazin „nix greifbares“ ist, wieso giebt es dann (die bekannte) cooperaiton mit Gruner+Jahr (Verlag von Stern & co.) ..?
    lässt sich ein solch großes Verlagshaus auf „nix greifbares“ ein?
    Das es von dem WeMagazin noch keine konkreten fotos/videos giebt liegt auch daran, das die Verlage ihr E-Magazin fürs WeMagazin noch nicht veröffentlichen wollen.
    -> steckt noch in der Entwicklungsphase.
    -> man möchte sein Produkt sicher schützen.
    (I mean)
    hier noch ein Kommentar von Helmut:
    Helmut Hoffer Von Ankershoffen Hat heute das Stern eMagazine powered by WeMagazine ePublishing Open Platform auf nem Macbook Air (Mac OS X), nem HP Convertible (Windows 7, Touch enabled), nem Netbook (Linux), nem iPad (iPhone OS 3.x) und nem WeTab (WeTab OS) ausprobiert – das nenn ich mal Cross Platform 🙂
    18. Mai um 22:01
    zu dem war Helmut am Freitag auf der VDZ Verbandstagung (einfach mal googeln).
    Sicher ist der Wunsch nach mehr Transparentz und Infos/bilder/videos da, aber man muss auch die geschäftlichen Seiten sehen.
    Ich blicke dem WeTab sehr optimistich entgegen. Völlig egal was andere User im Facebook und co publizieren.
    Mfg

  • Antworten Sarah Oktober 21, 2010 um 9:38 pm

    Hallo!
    Ich denke ich bin kein Schleimer und das ist das allererste Mal, dass ich ein Comment in einem Blog schreibe, aber muss ich dir danken!
    Ich muss bis morgen ein Referat vorbereiten – dein Post hier hat mir ziemlich geholfen.
    Aus diesem Grunde würde ich gerne fragen, ob ich diesen Post mit Verlinkung bzw. Quellenangabe nutzen kann.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.