Apps

Wie vertrauenswürdig sind Gesundheits-Apps?

cc by flickr/ William Hook

cc by flickr/ William Hook


Immer mehr Verbraucher greifen, wenn sie ein Smartphone besitzen, auf sogenannte Gesundheits-Apps zurück. Apps dieser Art sind ausgesprochen beliebt, da sie dem Verbraucher in erster Linie den Arztbesuch ersparen sollen. Doch wie gut sind diese Anwendungen wirklich? In einem aktuellen Test hat sich Computer Bild dieser Frage angenommen und hat sowohl die Diagnosen als auch die Tipps aus dem Smartphone testen lassen. Die Bereiche, in denen die Apps aktiv werden, sind dabei sehr verschieden.
So wird von der App MyDoc auch eine Diagnose ausgespuckt, wenn von dem Anwender die Symptome eingegeben werden. Dies funktioniert im Bereich der Allgemeinmedizin. Neben der Allgemeinmedizin werden die Gesundheits-Apps heute auch bei Augen- und Ohrenkrankheiten aktiv. Darüber hinaus finden sie in der Orthopädie Anwendung. Sehr beliebt sind Apps, die eine Ernährungsberatung übernehmen. Sie helfen beim Zählen der Kalorien und widmen sich verschiedenen Broteinheiten. Auch Suchtkrankheiten haben ihren Weg in die Welt der Apps gefunden. Sie sollen den Anwender beispielsweise dazu animieren, das Rauchen zu beenden.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.