Uncategorized

Mit Community-Tarifen günstiger telefonieren

flickr.com/kochtopf


Immer mehr Mobilfunkprovider stellen ihren Kunden Community-Tarife zur Verfügung. Vielen Verbrauchern sind die Besonderheiten und die Strukturen dieser Tarifangebote noch weitgehend unbekannt. Dabei sind Community-Tarife für viele Verbraucher eine Möglichkeit, um die individuellen Mobilfunkkosten zu senken. Innerhalb der Community können die Handynutzer deutlich günstiger telefonieren und profitieren darüber hinaus auch beim SMS-Versand von günstigeren Konditionen. Einige Provider gewähren im Rahmen der Community aber auch die kostenlose Handytelefonie. Die Inanspruchnahme von einem Community-Tarif lohnt sich vor allem dann, wenn von diesem auch Freunde und Familienmitglieder betroffen sind, mit denen man häufig telefoniert. Neben den klassischen Community-Tarifen stellen viele Provider auch Flatrates zur Verfügung.
Von diesen Angeboten profitieren die Kunden von Mobilfunkanbietern, wenn sie überwiegend im gleichen Netz telefonieren oder SMS verschicken. In diesem Fall können die individuellen Kosten deutlich minimiert werden. Bei der Auswahl eines Community-Tarifs sollte jedoch auf gewisse Besonderheiten geachtet werden. Entscheidend ist dabei, ob die Sonderpreise netz-, tarif- oder anbieterintern gelten. Grundsätzlich gilt, dass die Provider an dieser Stelle mit erheblichen Unterschieden bei der Tarifgestaltung agieren. Auch viele Mobilfunk-Discounter bieten heute entsprechende Community-Lösungen an. Dabei profitieren Kunden von Simply, Hellomobil, Maxxim und Discoplus in weiten Teilen von tarifinternen Gratis-Gesprächen. Die Provider realisieren ihre Community-Angebote im Netz von o2. Verbraucher, die im Vodafone-Netz auf entsprechende Angebote zurückgreifen möchten, finden diese unter anderem bei den Anbietern GMX und Web.de.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.