Uncategorized

Andrang beim Verkaufsstart des iPads

iPad by flickr, nDevilTVWie nicht anders zu erwarten, drängelten sich etliche Apple-Fans vor den Läden um unter den ersten zu sein, die das lang ersehnte iPad in den Händen halten. Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatten, wie immer eigentlich bei solchen Neueinführungen, ganz besondere Fans vor den Apple-Stores und den Partnervertrieben kampiert.

Das iPad gibt es seit Freitag auch in Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, der Schweiz und Spanien. In Deutschland ist es in den Apple-Stores, aber auch bei Elektronikmärkten und bei Apple-Partner Gravis erhältlich. Genaue Zahlen wie der Verkauf lief, sind uns leider noch nicht bekannt. Bisher war nur zu hören, dass der Andrang groß sei.

Von vielen Verlagen, allen voran, der Axel Springer AG wurde das iPad ja als Rettung der Branche gesehen, denn durch die Apps hält das Zeitunglesen endgültig Einzug in die digitale Welt. Doch schon jetzt werden auch kritische Stimmen laut, denn Apple behält sich das Recht vor über den Inhalt der Apps und damit auch über den Inhalt des journalistischen Angebots zu entscheiden. So werden zum Beispiel viele Inhalte zensiert, die Bild-Mädels sind hier wohl nur das Harmloseste…

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr bereits ein iPad bzw. werdet euch eins kaufen oder haltet ihr es für überflüssig?

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Autor von Final Fantasy VII: iPad ist das Ende von Nintendo | Nintendo-Insider Juni 2, 2010 um 10:57 am

    […] durch das iPad muss die gesamte Spiele-Industrie, allen voran die Hersteller von Handhelds, große Konkurrenz […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.