Computer

Ohne Schweiß keinen Preis: so behält man am Computer einen kühlen Kopf

Superleiser Ventilator

Der Sommer kommt mit großen Schritten auf uns zu, nahezu wöchentlich klettert die Temperatur auf ein neues Jahresmaximum. Kaum einer freut sich nicht über diese ersten kräftigen Sonnenstrahlen und Temperaturen, bei denen warme Kleidgung getrost im Kleiderschrank bleiben kann.

Einen Haken gibt es jedoch: Unter der Woche nimmt das Berufsleben keine Rücksicht auf das Wetter, auch bei über 40 Grad müssen Büros wie gewohnt besetzt sein. Und dort wird dir Luft besonders schnell stickig und unangenehm warm. Computer heizen die Luft auf, viele Kollegen verbrauchen auch viel Sauerstoff. Nur die wenigsten Bürokomplexe in unseren Breitengraden verfügen über eine Klimaanlage, viele sogar nur über dürftige Lüftungsmöglichkeiten.

Für konzentriertes Arbeiten und auch einen stabilen Kreislauf ist das nicht selten Gift. Daher sollten Sie stets darauf achten, ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser, zu sich zu nehmen. Zwei Liter pro Tag sollten mindestens getrunken werden, bei großer Hitze ruhig noch etwas mehr. Auch die Ernährung sollte der Temperatur angepasst werden. Sie brauchen genügend Nährstoffe, um leistungsfähig zu sein, sollten jedoch nichts zu sich nehmen, was schwer im Magen liegt. Neben Quark und Joghurt ist Obst jeder Art optimal. Auch diverse angerichtete Salate mit Beilage eignen sich hervorragend. Für die Abkühlung zwischendurch wirkt es Wunder, sich einfach etwas kühles Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen oder ein paar Spriter Wasser ins Gesicht zu geben. Die Verdunstung kühlt Ihren Körper dann etwas ab. Gleichzeitig empfiehlt es sich natürlich, auch die Kleidung anzupassen. Da im Büro meist angemessene Kleidung verlangt wird, liegen Sie mit luftigen Leinentextilien genau richtig. Diese lassen die Haut atmen und können dennoch business-like getragen werden.

Viele Büroräume sind heutzutage bereits mit einer Klimaanlage ausgestattet, sollte das bei Ihnen jedoch nicht der Fall sein, überlegen Sie doch einfach sich einen eigenen Ventilator anzuschaffen. Diverse Modelle und Ausführungen gibt es bereits preisgünstig in Elektrogeschäften oder auch im Versandhandel zu kaufen!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.