Computer

OmniTouch: Die Welt wird zum Touchscreen

Touchscreens gehören inzwischen für die meisten zum Alltag. Wissenschaftler des Carnegie Mellon Human Computer Interaction Instituts haben nun jedoch in Zusammenarbeit mit Microsoft eine Technik entwickelt, mit der man aus jeder beliebigen Oberfläche einen Touchscreen machen kann, auch beispielsweise aus seiner eigenen Hand.

Die Technik basiert zum Teil auf den Erkenntnissen, die Microsoft dank der Bewegungssteuerung Kinect gewonnen hat. So nimmt eine Kamera dreidimensionale Bilder von Oberflächen auf und ein Projektor wirft dann den entsprechenden Screen direkt auf diese aufgenommene Oberfläche. OmniTouch nennt sich dieses Verfahren.

Noch steckt das Projekt definitiv in den Kinderschuhen, da die Technik dafür auf der Schulter angebracht wird und ziemlich klobig ist. Jedoch ist dies ein ziemlich guter Anfang um das Gerät vielleicht bald an einer Brille oder Ähnlichem zu befestigen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.