iPhone

Verizon knackt mit iPhone 4 Millionen Marke

Dem US-Mobilfunkanbieter Verizon ist mit dem iPhone 4 am ersten Verkaufswochenende ein beachtlicher Erfolg gelungen. Wie der Anbieter mitteilte, haben die Verkäufe am ersten Wochenende bereits die eine Million Marke hinter sich gelassen. Trotzdem verlief der Verkauf nicht so erfolgreich, wie zunächst von Seiten des Unternehmens erwartet wurde.
So erklärte Dan Mead, Verizon Wireless Chef, dass es sich bei 60 Prozent der Verkäufe um Vorbestellungen gehandelt hat. Demnach gingen lediglich 40 Prozent der iPhones 4 auf direktem Weg über die Ladentheke. Laut aktuellen Berichten soll sich die Zahl der Vorbestellungen auf rund 600.000 belaufen haben. Zum Debüt wechselten demnach nur 400.000 Geräte abseits der Vorbestellungen den Besitzer.
Auch wenn der Verkauf von rund einer Millionen Geräten alles andere als schlecht ist, kämpft Verizon mit harten Vergleichen. Letztlich ist es anderen Unternehmen gelungen weitaus mehr iPhone 4 an den Mann oder die Frau zu bringen. So konnte unter anderem AT&T während des Debüts rund 1,7 Millionen iPhone 4 verkaufen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.