Uncategorized

Grimme Online Award an GuttenPlag

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Seit 2001 vergibt das Grimme Institut an hochwertige Websites die Grimme Online Awards. In diesem Jahr ging ein Preis an die Plattform GuttenPlag Wiki, die unter anderem durch ihren Beitrag an der Enthüllung der Plagiatsaffäre von Karl-Theodor zu Guttenberg bekannt wurde.

Das Projekt mache laut der Jury deutlich wie im Internet gemeinschaftlich Textvergleiche effektiv organisiert werden können. Zudem lobte man die unvoreingenommene und faire Vorgehensweise der Administratoren.

Weitere Preise gingen unter anderem an den „lax blog“ des Rechtsanwalts Udo Vetter, an „DRadio Wissen“ des Deutschlandradios sowie an den „Neusprechblog“ von Martin Haase und Kai Biermann, in dem Worthülsen von Politikern entlarvt werden.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.