Uncategorized

Koop-Modus bei Halo: Reach – Xbox 360 4GB macht Probleme

So manch einer wird sich in letzter Zeit die neue 4GB-Xbox 360 zugelegt haben und freut sich damit schon darauf Halo: Reach zu zocken. Doch genau dabei könnte es große Probleme geben. Wie nun bekannt wurde, ist das Spielen des Koop-Modus mit dem neuen Modell nicht möglich.

Besitzt einer der Teilnehmer des Koop-Modus nämlich eine 4GB-Xbox, können alle anderen ebenfalls nicht spielen. Microsoft erklärte dies nun damit, dass der Modus eine Fetsplatte benötigt. Beim 4GB-Modell wird aber der interne Flashspeicher nicht als Festplatte erkannt, selbst wenn man genügend Speicher hat.

Ein eingesteckter USB-Stick kann laut verschiedener Medien das Problem auch nicht beheben. Microsoft hat nun eine möglichst schnelle Lösung angekündigt. Wann es soweit sein wird, weiß man jedoch noch nicht. Das eigentliche Spiel und auch der normale Mehrspieler von Halo: Reach ist von dem Problem aber nicht betroffen und lässt sich ohne Probleme zocken.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.