Uncategorized

Nokia: Tattoo als Vibrationsalarm fürs Handy

cc by wikimedia/ Moqui

cc by wikimedia/ Moqui


So manch einer in unserer heutigen Zeit soll ja ohne sein Handy nicht mehr leben können. Nun kann man das kleine Gerät auch sozuagen mit einem Tattoo verewigen. Nokia hat nämlich Medienberichten zufolge beim US-Patentamt einen Antrag gestellt, in dem es um ein neues Material geht, mit dem man den Vibrationsalarm des Handys auf die Haut bringen soll.
Konkret geht es dabei um Material, das durch ein spezielles magnetisches Feld aktiviert wird und daraufhin vibriert. Dieses kann als Stempel, Pflaster oder Spray auf die Haut aufgetragen werden. Man könne es aber auch in eine Art Tinte einbinden, so dass man sich quasi den Vibrationsalarm unter die Haut stechen lassen könnte.
Bekommt man zum Beispiel eine SMS, würde es auf der Haut kribbeln. Welche Folgen genau dies für die Gesundheit haben könnte, ist leider noch nicht bekannt. Auf diese Art und Weise würde man jedoch sicherlich keine neuen Nachricht mehr verpassen. Fragt sich nur, ob das wirklich so wichtig ist…

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.