Uncategorized

Super Bowl: Madonnas Show und das übliche Skandälchen

cc by wikimedia/ BrokenSphere

cc by wikimedia/ BrokenSphere

Millionen Zuschauer weltweit verfolgten in der gestrigen Nacht (aus unserer Sicht) den Super Bowl. Das bloße Football-Finale ist inzwischen zu einer internationalen Show der Superlative geworden, der sich auch etliche deutsche Fans nicht mehr entziehen können. Die teuersten Werbespots, die tollsten Superstars und immer mal wieder ein kleiner Skandal lassen den Sport in den Augen vieler fast schon in den Hintergrund rücken.

In diesem Jahr legte Madonna eine spektakuläre Show hin, die bei Publikum und Kritikern extrem gut ankam. Sie inszenierte sich zu Beginn als Kaiserin umgeben von römischen Gladiatoren, sang ihre altbekannten Hits und ließ am Ende die Worte „World Peace“ (Weltfrieden) aufleuchten. Sie selbst sorgte allerdings nicht für den fast schon alljährlichen Skandal.

Während sie von Sängerin M.I.A. Und Rapperin Nicki Minaj bei „Give Me All Your Luvin“ unterstützt wurde, hielt M.I.A. Für wenige Sekunden den Stinkefinger in die Kamera. Dies alleine reicht in den USA schon für ein Aufbrausen der Sittenwächter. Der Sender NBC musste sich danach entschuldigen, dass man es nicht geschafft habe, dies bei der leicht versetzten Live-Übertragung herauszuschneiden, und die NFL wetterte wiederum über den Sender.

Ach ja, am Ende gewannen übrigens die New York Giants gegen die New England Patriots… 😉

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.