Uncategorized

Viele Provider bieten Handyverträge mit Studentenrabatt

Für Studenten zählt jeder Cent - fotopedia/ Clearly Ambiguous


Studenten sind bekanntlich knapp bei Kasse. Das BAföG, welches sie für die Bestreitung ihres Lebensunterhalts erhalten, reicht häufig nicht aus, um sich jeden Wunsch zu erfüllen. Trotzdem möchten auch sie nicht auf einen passenden Handyvertrag verzichten. Die Mobilfunkanbieter haben die Bedürfnisse dieser Zielgruppe längst erkannt und versuchen mit speziellen Tarifangeboten darauf einzugehen. An dieser Stelle setzen sie auf besonders attraktive Angebote. Die Handyverträge verfügen in diesem Fall meist über einen attraktiven Studentenrabatt, der mit einer beachtlichen Kostenersparnis einhergeht. Die Preisreduzierungen gewähren Studenten deutlich mehr Flexibilität bei der Handytelefonie und sorgen zudem dafür, dass die Studentenkasse nicht zu stark belastet wird.
Eine große Auswahl an Tarifen, die sich durchaus für Studenten anbieten, findet man heute bei O2. Der Mobilfunkprovider hält Tarife für verschiedenste Bedürfnisse bereit. Dabei können diese speziell auf das Telefon- und SMS-Verhalten des Einzelnen abgestimmt werden. Die Tarife von O2 gehen mit sehr unterschiedlichen Leistungsbestandteilen einher. Demnach bieten sie den Kunden des Mobilfunkkonzerns auch eine unterschiedlich hohe Menge an Freiminuten und Frei-SMS. Die verschiedenen Tarife gehen auch mit unterschiedlichen Kosten einher. Dabei bewegen sich die monatlichen Verbindlichkeiten in weiten Teilen zwischen 9,99 Euro und 39,99 Euro. Bei der Auswahl eines Tarifs sollten Verbraucher grundsätzlich aber auch auf andere Kostenfaktoren achten. Dazu gehört beispielsweise eine Anschlussgebühr. Sie kann einen monatlichen Grundbetrag schnell übersteigen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.